Abbaye de Jumièges

abbaye-jumieges_b

Wir sind auf der Fahrt von der normannischen Küste ins Landesinnere Richtung Rouen. Nicht weit von Rouen entfernt, in einer der vielen Schleifen der Seine, treffen wir auf eine der größten Klosterruinen Frankreichs, die Abbaye de Jumièges.
Abbaye JumiegesWir übernachten auf dem nahe gelegenen Campingplatz, um dann am nächsten Morgen die Überreste der ehemaligen Kirchen zu besichtigen.  Nur noch Ruinen erlauben es, uns ein Bild zu machen, wie alles ausgesehen haben mag, bevor das Kloster während der Französischen Revolution von den Mönchen verlassen wurde und dann als „Steinbruch“ diente, so dass die Sakralbauten somit dem Zerfall preisgegeben waren. Die Reste der Kirchenbauten – St. Pierre und Notre-Dame. St. Pierre – stellen ein einmaliges Ensemble dar, wobei die Abteikirche Notre-Dame zweifellos die bedeutendere ist.

Abbaye Jumieges
Abbaye Jumièges

Auch wenn das Dach fehlt, kann man sie sich in ihren riesigen Ausmaßen und ehemaligen Schönheit vorstellen. Besonders auffällig sind natürlich die beiden fast 50 Meter hohen Türme an der Westseite. Sie bestimmen auch heute noch das Bild der Klosterruine und bei ihrem Anblick verstehen wir, warum Victor Hugo die Abbaye Jumièges ehemals als schönste Ruine Frankreichs bezeichnet hat.
Gegründet wurde die Anlage im 7. Jahrhundert, im Laufe der Jahrhunderte einige Male zerstört, aber immer wieder aufgebaut, so dass der „Klosterbetrieb“ wieder aufgenommen werden konnte. Ihre Blütezeit erlebte die Abbaye wohl während des 11. und 12. Jahrhunderts, zu der Zeit also, in der die Normandie die Vormachtstellung in Europa innehatte. Während dieser Zeit lebten fast 1000 Mönche in dem Kloster.

Abbaye Jumièges
Blick von den Terrassen

Beim Lesen über die Geschichte der Abbaye de Jumièges stoßen wir wieder einmal auf Jeanne d’Arc. Als ihr der Prozess gemacht wurde, war auch der damalige Abt der Abbaye de Jumièges aktiv daran beteiligt.
Für die Besichtigung der Klosteranlage sollte man sich Zeit nehmen, da zu dem Gesamtkomplex noch sehr weitläufige Garten- und Parkanlagen gehören. Es soll heute noch ca. 80 Abteien bzw. die Reste davon in der Normandie geben, wobei die Abbaye Jumièges mit Sicherheit eine der eindrucksvollsten ist. Der kleine Film unten gibt euch einen kleinen Eindruck…..

 

Schreibe einen Kommentar