Polnische Ostsee – von Łeba nach Danzig (Gdańsk)

Polen 10

Nachdem wir uns die Wanderdünen in der Nähe von Łeba angesehen haben und die Natur dort in vollen Zügen genießen konnten, geht es jetzt nach Danzig, oder besser gesagt Gdańsk, wie die Stadt heute heißt. Dieser Name war mir seit dem Livealbum von David Gilmour (Live in Gdańsk) nicht mehr aus dem Kopf gegangen (nach dem Motto: die Stadt muss ja was haben, wenn Gilmour dort auftritt) und der Wunsch, diese Stadt einmal zu besuchen, reifte von dem Zeitpunkt ab an immer mehr und mehr.

Frauengasse
Frauengasse

Die Fahrt von Łeba  nach Danzig dauert so gut 2 Stunden, weil wir mittags die Peripherie von Danzig erreichen und der Verkehr hier, wie wohl in jeder europäischen Großstadt, kein zügiges Fahren erlaubt. Wir haben uns im Vorfeld entschieden, bei gutem Wetter auf den Campingplatz Orlinek Camping nr 69 zu fahren, weil wir dann nicht nur Danzig besuchen können, sondern durch die strandnahe Lage, ein paar Tage entspannen können. Der Platz selber liegt etwas außerhalb, aber durch die nahegelegene Buslinie ist die Fahrt ins Stadtzentrum von Danzig problemlos. Orlinek Camping nr 69 hat eher eine einfache Ausstattung, aber durch seine Ursprünglichkeit besitzt er den Charme, der uns gefällt.

Frauengasse
Frauengasse

Bei unserem ersten Besuch in der Altstadt von Danzig schlendern wir durch die Frauengasse, mit Sicherheit eine der schönsten Straßen, in der sich kleine Geschäfte aneinanderreihen, unterbrochen von reich verzierten Bürgerhäusern und kleinen einladenden Cafés. Die Straße ist recht schmal, so dass wir nach Schatten an diesem sehr warmen Tag nicht suchen müssen.
Die Marienkirche – auch als älteste Backsteinkirche Europas bekannt – und das Altstädtische Rathaus beeindrucken uns beim Rundgang durch die Altstadt ganz besonders, wobei die gesamte Stadt auf uns eine ganz eigene Atmosphäre ausstrahlt, so dass wir Danzig schon am ersten Tag zu einer der sehenswertesten Städte zählen, die wir je besucht haben – und das waren wirklich schon einige. Den lauen Sommerabend genießen wir bei leckerem polnischen Essen auf der Ulica Długa, begleitet von der professionell dargebotenen Musik der heimischen Straßenkünstler. Die Stadt, die soviel Leben ausstrahlt, aber auf der anderen Seite auch viel Gelassenheit, hat uns vollkommen in ihren Bann gezogen, und jetzt, nachdem wir die vermeintliche „Touristenpflicht“ erfüllt haben, begnet man der „danzigschen Seele“ erst richtig.

Dominikanermarkt
Auf dem Dominikanermarkt

Am nächsten Tag ist für uns Strand angesagt und spätestens jetzt sind wir froh, dass wir nicht einen der Campingplätze in Sopot für unseren Aufenthalt gewählt haben. Hier können wir die Ruhe am Strand genießen – nur einige wenige Urlauber tuen es uns gleich. Die bekannten Seebäder, zu denen Sopot zweifelsohne zählt, sind um diese Jahreszeit stark frequentiert und für jemanden, der die Ruhe sucht, eher ungeeignet. Das haben wir während unserer Tour an der polnischen Ostsee entlang immer wieder festgestellt.

Dominikanermarkt
Imbissstand am Dominikanermarkt

Samstag, und es steht ein weiterer Besuch Danzigs auf dem Programm. Die ganze Stadt hat sich in einen riesigen Floh- und Kleinkunstmarkt verwandelt –  Domikanermarkt, der alljährlich stattfindende dreiwöchige Jahrmarkt, zu dem nicht nur über 1000 Händler aus ganz Europa anreisen, sondern auch Künstler jeglicher Couleur, ob Gaukler, Artisten oder Jongleure. Hier können wir neben dem Stöbern in alten oder neuen Sachen auch kulinarische Spezialitäten aus ganz Polen genießen. Wer die Möglichkeit hat, Danzig Ende Juli-Anfang Danzig zu besuchen, sollte sich auf dieses Ereignis freuen, welches in Europa wohl seinesgleichen sucht.
Die Stadt selbst war für uns auf jeden Fall eine Reise wert, gerade wegen der besonderen Atmosphäre, die dort herrscht, und es wird nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir durch die Straßen der absolut sehenswerten Altstadt geschlendert sind. Das kleine Filmehen unten am Ende zeigt einige Fahrszenen während eines Abstechers aufs Land, so dass man sich auch ein Bild über die so gescholtenen Straßenverhältnisse machen kann.

Schreibe einen Kommentar